Verein
Leiterinnen
Bei der Eröffnung der Spielgruppe Chäferli 1990 herrschte Hochbetrieb im Kirchgemeindehaus Ringgenberg-Goldswil. Der Saal war voll besetzt mit jungen Müttern und deren Kindern. Bei Kuchen, Kaffee und Sirup wurde die Eröffnung der Spielgruppe gefeiert. Die Überraschung war gross: Von den 67 Kindern der Jahrgänge 1985 und 1986 wurden 31 Mädchen und Buben für die Spielgruppe angemeldet. Im Jahr 1991 wurde dann offiziell der Spielgruppenverein gegründet. Bis Sommer 1998 fand die Spielgruppe in einem gemieteten Haus an der Beundenstrasse statt, anschliessend wurde dem Spielgruppenverein im Anbau vom alten Schulhaus Ringgenberg-Goldswil das ehemalige Musikzimmer zur Verfügung gestellt. Noch heute, fast dreissig Jahre später, treffen sich dort wöchentlich Kinder ab 2 1/2 Jahren bis zum Kindergarteneintritt zum Spielen, Basteln und Singen.
Spielgruppe Chäferli | 3852 Ringgenberg

Mein Name ist Astrid Benz, bin gelernte Floristin, verheiratet und habe zwei Söhne. Als J&S-Leiterin habe ich für einige Zeit das Muki-Turnen geleitet, seit 1998 bin ich Jugendriegenleiterin. Im 2016 habe ich bei der Spielgruppe Chäferli als Leiterin begonnen und zwischenzeitlich auch die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin erfolgreich abgeschlossen. Es fasziniert mich mit Kindern zu arbeiten, ihre fröhliche, offene und unkomplizierte Art berührt mich. Das Kind steht im Vordergrund, es soll Kind sein können, Erfahrungen mit Gspähnli machen, lernen Konflikte zu lösen und Freundschaften zu knüpfen. Mit malen, basteln, singen und kneten ergeben sich lustige und unterhaltsame Spielgruppestunden.

Mein Name ist Danica Beck, bin 1981 in Unterseen zur Welt gekommen und Mutter von zwei Kindern mit Jahrgang 2012 und 2013. Ich bin gelernte HOFA und schon bald werde ich die Grundausbildung zur Spielgruppenleiterin abschliessen. Die Arbeit mit den Kindern fasziniert mich täglich aufs Neue. Ich mag ihre Spontanität und Ehrlichkeit sehr. Die Vorbereitung im spielerischen Sinne für den grossen Alltag, das Basteln, Singen und Malen mit den Kleinsten bereitet mir sehr viel Freude. In diesem Sinne wünsche ich meinen Schützlingen nur das Beste für die Zukunft.